Seite geändert am:


 


DIE RUHMREICHEN RÄCHER #81
WILLIAMS VERLAG
FEBRUAR 1978 (50. PRODUKTION)
32 Seiten
Heftpreis 1,50DM  
 
INHALT
FAZIT

REDAKTIONELLES

 

RÄCHER #80

 
 
Hauptserie (19 Seiten) Zweitserie   (1/1, 11 Seiten)
AVENGERS #82 (11/1970) TALES OF SUSPENSE #72 (12/1965)
Titel: Titel:
GEISELN! "HURRA FÜR DEN SIEGREICHEN HELDEN!"
Originaltitel: Originaltitel:
HOSTAGE! "HOORAH FOR THE CONQUERING HERO!"
Geschichte: Roy Thomas Stan Lee
Zeichnungen: John Buscema Don Heck
Tusche: Tom Palmer Mickey Demeo (Mike Esposito)
Übersetzung: ? ?
Lettering: ? ?

DRAMATIS PERSONAE
AVENGERS
BLACK PANTHERCAPTAIN AMERICAGOLIATH (Clint Barton)IRON MAN
QUICKSILVERSCARLET WITCHTHORVISION
SONSTIGE HELDEN
DAREDEVIL
BÖSEWICHTE
ARIES
NEBENCHARAKTERE
KEINE
CAMEO-AUFTRITT
HUMAN TORCH MISTER FANTASTIC THING
MAY PARKER PETER PARKER
 
INHALT
Von Cornelius van Lunt droht keine Gefahr mehr, doch der Zodiac ist längst noch nicht besiegt:
Zodiac-Anführer Widder gelingt es mit einer kleinen Truppe von Söldnern und gepanzerten Fahrzeugen Manhattan in Geiselhaft zu nehmen und im Handstreich auch noch alle Rächer auszuschalten...

Alle Rächer? Nein!
Der Schwarze Panther leistet noch Widerstand und mit Hilfe des Dämons kann er schließlich die gefangenen Helden befreien und so die Wende einleiten. Auf seiner Flucht will sich der Widder an allen rächen, doch der Mächtige Thor setzt der Bedrohung des Zodiacs ein Ende.
Endgültig...?

FAZIT
Nein, auch der abschließende dritte Teil der Zodiac-Saga ist kein Klassiker geworden...
Hatte Thomas den Black Panther in der vorhergehenden Story noch kurzerhand in Daredevils eigene Serie ausquartiert, übergab er nun den beiden gar nicht so unähnlichen Helden das (Rächer-)Heft des Handelns. Das Resultat ist eine etwas lieblos zusammengewürfelte Geschichte, in der die Titelhelden selbst kaum mehr als eine bessere Nebenrolle einnehmen, was sich wie folgt "erklärt":
Während die eine Hälfte des Teams (Cap, IM, Thor und Quicksilver) vom Zodiac mirnixdirnix gefangen genommen wird, kann die andere Hälfte (Vision, Witch, Goliath) noch nicht mal zu Hilfe eilen, weil man auf dem gegenüberliegenden Ufer des Hudson Rivers (genauer in Jersey) "festsitzt" und dummerweise am verdammeleiten Kraftfeld des Zodiacs nicht vorbeikommt.
Soviel also zu "Earths Mightiest Heroes" -- und volle Konzentration auf die Helden des Rächer-Abenteuers:
Black Panther (immerhin ein Rächer) und Daredevil...

Der Sinn stiftende Erzählfaden ist natürlich vorhanden, wenn der Zodiac unter Führung seines letzten verbliebenen (und wenig eindrucksvollen) Superschurken Aries sich um einige Aushilfs-Söldner verstärkt, die in einer Art militärisch-gestützter Invasionsstory Manhattan mitsamt Bevölkerung in Geiselhaft nehmen, um eine stattliche Summe Lösegeld zu erpressen...

Ergibt in Summe immer noch eine solide erzählte, aber auch wenig kreative und reichlich vorhersehbare Geschichte, die zudem im Grunde genommen nur eine (kaum verholene)  Crossover-Werbeaktion für DD ist(1). Zu wenig Avengers, dazu (erneut) ein wenig eindrucksvoller Schurke und das im letzten Heft noch groß angekündigte "Geheimnis des Cornelius van Lunts" wird am Ende auch nur in ein paar flüchtigen Panels abgetan -- ergibt eine sinnvolle Geschichte (da war doch was, Mr. Thomas...), macht für mich aber kein Rezept für eine gute Avengers-Story...

Trivia:
Auch Matt Murdocks "Bruder" Mike erhält einen kurzen Auftritt spendiert.
Die Figur Mike Murdock (erster Auftritt in Daredevil #25 [Williams FV #69/70)]) beruht auf einer Idee von Stan Lee und diente Matt einerseits als Alibi, stürzte ihn aber andererseits auch nur in zusätzliche Erklärungsnöte. Ich würde sagen: Eine von Stans schlechteren Ideen, die nach nicht allzu langer Zeit dann auch wieder aufgegeben wurde.
Witzigerweise veröffentlichte Williams diese Geschichte (Daredevil #41) in FV #104/105, die praktisch zeitgleich mit dieser Rächer-Geschichte veröffentlicht wurden (Februar/März 1978).


__
(1) In einigen JAHRZEHNTEN gleich, Kirsten/Hartmut? 29x DD-Abenteuer wären es noch gewesen, was bei selbem Veröffentlichungstempo (1x DD-Geschichte pro Monat) zwei Jahre und ein bißchen was gedauert hätte. Welche Hoffnungen auch immer die Redaktion noch hatte (immerhin durfte man im folgenden Monat mit 'Krieg der Sterne' starten), die trüben Wolken am MMT-Himmel dürften von Monat zu Monat größer geworden sein...
 
REDAKTIONELLES
Keine Redaktionsbeiträge.
 
01.05.19
 

ALL IMAGES AND CHARACTERS  TM & © MARVEL ENTERTAINMENT, LLC. ALL RIGHTS RESERVED

REZENSION  © 2019 GERNOT ZIPPERLING

 d