Seite geändert am:

 

DIE RUHMREICHEN RÄCHER #27
WILLIAMS VERLAG
FEBRUAR 1976 (26. PRODUKTION)
32 Seiten
Heftpreis 1,40DM  
 
 
 
INHALT
FAZIT
REDAKTIONELLES
 
RÄCHER #26

RÄCHER #28

 
Hauptserie (20 Seiten) Zweitserie   (3/3, 6 Seiten)
AVENGERS #28 (05/1966) CAPTAIN MARVEL #9 (01/1969)
Titel: Titel:
"UNTER UNS IST... EIN GOLIATH!" ZWISCHEN HAMMER UND AMBOSS!
Originaltitel: Originaltitel:
"AMONG US WALKS... A GOLIATH!" BETWEEN HAMMER AND ANVIL
Geschichte: Stan Lee Arnold Drake
Zeichnungen: Don Heck Don Heck
Tusche: Frankie Ray (alias Frank Giacoia) Vincent Colleta
Übersetzung: Hartmut Huff Hartmut Huff
Lettering: ? ?
DRAMATIS PERSONAE
AVENGERS
CAPTAIN AMERICA GOLIATH HAWKEYE SCARLET WITCH QUICKSILVER WASP
SONSTIGE HELDEN
KEINE
BÖSEWICHTE
COLLECTOR BEETLE
NEBENCHARAKTERE
KEINE
CAMEO-AUFTRITT
KEINE
 
INHALT
Die Botschaft stammt von Henry Pym (alias Gigant), der in großer Sorge um die vermißte Janet van Dyne (alias Wespe) ist. Die Wespe wurde gefangen vom SAMMLER (Collector), für den der (willenlose) Käfer nur ein kleiner Teil seines Waffenarsenals ist. Des Sammlers Plan: ALLE Rächer in seiner Sammlung zu vereinen.

Zurück im HQ beweist Henry, daß er wirklich ein Rächer ist: Er wächst auf seine neue Kampfgröße von 7,50m (25 Fuß), die er aus Angst um seine Gesundheit nur noch 15 Minuten beibehalten kann. Und ein Wort von Captain America gibt seinen neuen Code-Namen: Goliath!

Unverzüglich macht sich das Team auf, die Wespe zu befreien und tappt damit geradewegs in die Falle: In seiner unterirdischen Bergfestung betäubt der Sammler einen nach dem anderen.
Doch kaum erwacht, wächst Goliath auf Kampfgröße und kann so sich und seine Kameraden befreien. Der folgende heftige Kampf trennt die Helden: Quecksilber geht K.O. -- der Käfer bekämpft Cap, Falkenauge und die Scharlachhexe und der Sammler hetzt bald sein gesammtes Arsenal auf Goliath.
Im allgemeinen Durcheinander
droht der Sammler nun, die Wespe zu töten - doch der rechtzeitig erwachte Quecksilber befreit Janet und der Schurke hat Kampf und Preis verloren.
Verloren und doch frei: Die beiden Schurken retten sich mit der Zeitmaschine des Sammlers.

Doch der Sieg forderte seinen Preis: Zu lange verblieb Goliath auf Kampfgröße und kann nur noch auf 3,50m (10 Fuß) schrumpfen. Und der Rächer verliert das Bewußtsein...
 
FAZIT
Sechs Seiten nahm sich Stan Lee Zeit, in den Story-Hintergrund einzuführen - danach folgt geballte Marvel-Action nonstop. Doch Lee wäre nicht Lee, wenn er am Schluß die vermeintlich heile Welt nicht mit einem kleinen Schock zurecht stutzen würde: Giant-Man/Goliath verharrt auf einer Größe von 3,50m(1)... COMIC

Doch zunächst zum Gegner dieser Story: COLLECTOR INFO (Taneleer Tivan, erster Auftritt in Avengers #28) - ist zu diesem Zeitpunkt im Marvel Universum nicht gerade ein Schurke von Großformat, doch stellt er - dank seines Waffen-Arsenals - alles in allem eine glaubwürdige Bedrohung für die Helden dar. Freilich läßt seine optische Erscheinung noch nicht erahnen, wie mächtig der Collector - nicht weniger als ein Angehöriger der ELDERS OF THE UNIVERSE(2) - in Wirklichkeit ist.

Auch wieder mit von der Partie ist der Beetle, womit nun eher klar ist, wie dieser definitiv zweitklassige Schurke überhaupt ins Avengers-Hauptquartier eindringen konnte: Im unerschöpflichen Arsenal des Collectors fanden sich sicherlich die notwendigen Utensilien, um die Sicherheitssysteme eines Tony Starks überwinden zu können.
Zweitklassig - man könnte auch sagen, angemessen - ist auch seine Rolle als willenloser Helfershelfer (der Collector verabreicht ihm einen "Gehorsamskeitstrank"), getragen von der Hoffnung, daß er zu Belohnung aus des Collectors Sammlung entlassen würde...
. . .

Die Gründungsmitglieder Henry Pym und Janet van Dyne kehren also mit diesem Abenteuer zurück ins Team und eröffnen damit vielfältige neue Storymöglichkeiten. Dabei wird Henry Pym, wie wir heute wissen, eine ebenso wichtige wie tragische Rolle einnehmen.
Interessant ist, daß beide mit dieser Story dem Team ihre Geheimidentität offenbaren, was ansonsten ja nur bei Captain America(3) der Fall war. Generell scheint mir diese Geheimniskrämerei - innerhalb eines Teams - fragwürdig (um nicht zu sagen albern), mal ganz abgesehen von der schwierigen, praktischen Umsetzung im täglichen Zusammenleben. Im Laufe der Jahre sollte sich dies auch mehr und mehr ändern, wenn in Teilen (bestes Beispiel ist Spider-Man) auch bis heute daran festgehalten wird.

Und während Hawkeye seine Hoffnung auf die Teamführerschaft mit der Ankunft Goliaths für alle Zeiten schwinden sieht, hat Henry Pym ganz andere Probleme. Zwar benötigt er jetzt keine Wachstumspillen mehr (er steuert seine Umwandlung nun allein durch Willenskraft), kann aber nurmehr 15 Minuten lang als Riese auftreten, andernfalls schädigt er dauerhaft seine Gesundheit. Die Dramaturgie anheizend geht die Sache auch gleich im ersten Abenteuer schief und Hank wird fürs erste als Kopfriese durch die Gegend schleichen müssen - was seiner Gemütsverfassung nicht eben zuträglich sein wird. Im Nachhinein nicht weniger als ein (aller-) erstes Anzeichen für die schwierige Psyche des Henry "Hank" Pym.

Dennoch ist Henrys Rückkehr ins Team von großer Bedeutung (Janet mußte auf einen ähnlichen Stellen-
wert etliche Jahre länger warten), erhalten die Avengers mit ihm doch gleich zweifache Verstärkung: zum einen seine gewaltigen Körperkräfte, zum anderen seinen Intellekt und technische Fähigkeiten, die annähernd gleichauf mit denen eines Tony Stark oder gar Reed Richards liegen(4).
Wohl um die Bedeutung auch optisch zu betonen, ist Goliath die dominante Figur auf den Covern der Hefte bis einschließlich Rächer #36 (Avengers #37).
. . .

Aus der Abteilung Klischees muß man hegen und pflegen: Wanda verfügt über weitere, verborgene
Talente -- sie kann nicht nur Singen, sondern hat als hervorragende Schneiderin auch Goliaths neues Kostüm angefertigt.

___
(1) Bei der Übersetzung der Größenangaben hatte sich Übersetzer Hartmut Huff offensichtlich ein wenig vertan. Während 25 Fuß (7,62m) durchaus seiner Angabe von 7,50m entspricht, lag er bei 10 Fuß (3,05m) mit 3,50m doch deutlich daneben.
(2) Die Elders of the Universe INFO sind die letzten Überlebenden einer Spezies, die unmittelbar nach dem Urknall in Erscheinung traten. Die heutige Optik des Collectors trägt dabei dem Bedrohungspotential dieser unberechenbaren und beinahe allmächtigen Wesen deutlich besser Rechnung.
(3) Captain Americas private Identität als Steve Rogers war nicht nur den Avengers, sondern seit jeher auch der Allgemeinheit bekannt. Was sein Privatleben natürlich nicht gerade einfacher gestaltet.
(4) Im Grunde genommen liegt Henry Pym - der "drittschlaueste" Mensch im Marvel Universum - zumindest mit Tony Stark gleichauf. Wenn, ja wenn ihm seine labile Psyche nur nicht immer alles kaputt gemacht hätte...
 
REDAKTIONELLES
Eine Neuerung: Marvel-Intern, zukünftig die kleine Ankündigungsecke inklusive Checkliste der Redaktion, kündigte an, daß Hulk von nun an (26. Produktion, Hulk #26) jeweils zwei der zehnseitigen Tales to Astonish Storys enthalten würde - nicht zu Unrecht hatten sich viele Leser daran gestört, daß dem Titelhelden nur zehn Seiten zugestanden wurden. Ich denke, dahinter steckte auch die Hoffnung, die Verkaufszahlen der Reihe zu erhöhen, schließlich dürfte ein drohendes Ende (nicht nur dieser Serie) für die Redaktion schon absehbar gewesen sein. 

Dazu gibt es ein Kurz-Portrait von John Romita (senior natürlich), darauf ist auch einer der frühen Spider-Man Zeitungs-Strips von Lee/Romita zu sehen. 

Wie in der 24. Produktion auf der (16.) Leserbriefseite angekündigt findet sich erstmals im Heft auch der  Marvel-Mini-Markt, ein buntes Sammelsurium aus (kostenlosen) Kauf- und Suchannoncen (natürlich primär) für Marvel-Hefte, aber auch Fan-Club-Anzeigen. Der Marvel-Mini-Markt sollte sich auch noch in späteren Ausgaben finden, als es schon lange keine "echten" redaktionellen Inhalte mehr gab. 
Abgeschafft wurde hingegen die Marvel-Komet-Seite - offensichtlich konnte die Majorität der Leser damit herzlich wenig anfangen...
 
19.07.03 (Überarbeitung 16.02.13)
ALL IMAGES AND CHARACTERS  TM & © MARVEL ENTERTAINMENT, LLC. ALL RIGHTS RESERVED

REZENSION  © 2003 GERNOT ZIPPERLING