Seite geändert am:

 

DIE RUHMREICHEN RÄCHER #38
WILLIAMS VERLAG
JULI 1976 (31. PRODUKTION)
32 Seiten
Heftpreis 1,40DM  
 
 
 
INHALT
FAZIT
REDAKTIONELLES
 

RÄCHER #37

RÄCHER #39

 
Hauptserie (20 Seiten) Zweitserie   (2/3, 7 Seiten)
AVENGERS #39 (04/1967) CAPTAIN MARVEL #13 (05/1969)
Titel: Titel:
"TRAUER UND TRIUMPH!" VERRÄTER ODER HELDEN?
Originaltitel: Originaltitel:
"THE TORMENT... AND THE TRIUMPH!" TRAITORS OR HEROES?
Geschichte: Roy Thomas Gary Friedrich
Zeichnungen: Don Heck Frank Springer
Tusche: George Bell (alias George Roussos) Vincent Colletta
Übersetzung: Hartmut Huff Hartmut Huff
Lettering: ? ?
DRAMATIS PERSONAE
AVENGERS
GOLIATH HAWKEYE SCARLET WITCH QUICKSILVER WASP
SONSTIGE HELDEN
HERCULES
BÖSEWICHTE
MAD THINKER HAMMERHEAD PILEDRIVER THUNDERBOOT
NEBENCHARAKTERE
NICK FURY DUM DUM DUGAN JASPER SITWELL BLACK WIDOW
CAMEO-AUFTRITT
KEINE
 
INHALT
Die Schwarze Witwe - nun Doppelagentin in Diensten von SHIELD - raubt geheime Unterlagen aus einer US-Militärbasis - im Auftrag Nick Furys und zum Entsetzen der ahnungslosen Rächer,  insbesondere des ratlosen Falkenauge!
 
Der Bogenschütze will ihren "Verrat" nicht akzeptieren, sucht Antworten - und geht prompt als erster in die Falle des VERRÜCKTEN DENKERS (Mad Thinker): Alles bis auf die Sekunde genau vorausplanend(1) läßt der Schurke Falkenauge von seinem Helfershelfer HAMMERKOPF (Hammerhead) ausschalten.

Derweil vergnügt sich Herkules in einem Nachtclub, wo er es sich gut gehen läßt. Pikfein, in einen schwarzen Anzug gekleidet, versüßt er sich sein irdisches Exil - Partytime !
Der Olympier feiert - der Denker denkt (voraus): während RAMMKLOTZ (Piledriver) Wespe und Goliath erledigt, macht DONNERSTIEFEL (Thunderboot) im Rächer-HQ Scharlachhexe und Quecksilber platt.

Doch der Denker wußte nicht vom Gast der Rächer: Des Feierns müde kehrt Herkules ins Anwesen zurück; überrascht, aber alles andere als wehrlos: Der Oympier besiegt die Knechte des Denkers und der Schurke kann sich gerade noch in Sicherheit teleportieren...

___
(1) Dazu gehört natürlich, daß der Denker über Caps Abwesenheit bestens informiert ist. Und während man bei Williams noch optimistisch war, informierte Verkaufskanone Stan seine Leserschaft dann doch konkret.

 
FAZIT
Ein weiterer "One-Shot" von Roy Thomas, handwerklich ohne Zweifel sauber ausgeführt, ansonsten lassen sich aber leider kaum postive Aspekte in der Story finden. Die Charakterisierung des diesmal als Oberschurken agierenden MAD THINKER INFO (Name unbekannt, erster Auftritt FF #15, 06/1963) bleibt im bekannten Muster: Auf die Sekunde genau plant der "Denker" alles bis ins kleinste Detail durch, scheinbar alle Eventualitäten im Griff habend - wenn, ja wenn sich nicht ein ums andere Mal eine neue, unvorhergesehene Variable in das Spiel einmischen und die ganze schöne Planerei zunichte machen würde.
Oh Mann, schon wieder war die ganze Grübelei für die Katz'...

Ist der in jeder Hinsicht bedächtige Thinker für sich genommen schon nicht geeignet, den (heutigen) Leser zu Begeisterungsstürmen herauszufordern, passen seine Handlanger(1) leider geradezu perfekt in das stereotype Gesamtbild. Das TRIUMVIRATE OF TERROR, bestehend aus HAMMERHEAD, PILEDRIVER INFO (Jerome Whale, einziger Auftritt in Avengers #39) und THUNDERBOOT, erfüllt treu-brav (und doof...) die Befehle seines Herrn und Meisters, dessen "Masterplan" diesmal darauf basiert, den "menschlichen X-Faktor" mit in seine Überlegungen einzubeziehen.
Summa sumarum wäre er mit seinen Androiden vermutlich auch nicht schlechter gefahren...

Ein bißchen Licht findet sich aber auch in dieser Story. Hercules im Anzug COMIC ist sozusagen ein Anblick für die Götter: der Olympier entzückt nicht nur die die Damenwelt im HAPPY ILANDS aufs Vortrefflichste, sondern vermag dank seines Aufzugs auch dem werten Leser ein Lächeln zu entlocken.
Und während sich Don Hecks Phase bei den Avengers auch zu Ende neigte, ist seine Arbeit in diesem Heft wirklich ganz passabel geraten. Neben einigen interessanten Panelaufteilungen gefällt mir besonders seine "Nahportrait-Aufnahme" des Thinkers.

___
(1) Welch traurige Gestalten die drei Befehlsempfänger des Mad Thinkers abgeben, läßt sich auch daran ermessen, daß dies ihr erster und gleichzeitig letzter Auftritt im Marvel Universum bleiben sollte. Zurecht zur absoluten Bedeutungslosigkeit verdammt, lautet das einzig zulässige Urteil...
Und nein, sie haben später nicht doch noch (ein bißchen) Karierre im MU gemacht - ihre Namensvettern Hammerhead INFO und Piledriver INFO haben wirklich nichts mit dem "Triumvirat des Schreckens" zu tun!
 
REDAKTIONELLES
Die 31. Produktion brachte neben Marvel Intern (erneut mit Werbung) vor allem ein Portrait vom Zeichner Neal Adams, der erstmalig mit Avengers #93 eine Rächer-Story zeichnen sollte:
Teil von Roy Thomas' grandiosem Kree/Skrull-Krieg-Epos, das dankenswerter Weise von Williams noch veröffentlicht wurde.
Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Portraits dürfte Adams allerdings dem größten Teil der Williams-Leserschaft völlig unbekannt gewesen sein - weder Williams noch BSV hatten zuvor eine von ihm gezeichnete Story veröffentlicht.
 
11.04.04 (Überarbeitung 26.10.14)
 
ALL IMAGES AND CHARACTERS  TM & © MARVEL ENTERTAINMENT, LLC. ALL RIGHTS RESERVED

REZENSION  © 2004 GERNOT ZIPPERLING